Historisch-Archäologische Gesellschaft
Frankfurt am Main e.V.
Verein für das Historische Museum und das Archäologische Museum

Vorträge im „Historischen Kreis – Forum junge Wissenschaft“
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main – Amt für Wissenschaft und Kunst.
Eintritt für Mitglieder frei: Es wird um eine Spende für die Referenten gebeten.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 18 Uhr
Archäologisches Museum Frankfurt, Karmelitergasse 1
„Schrott oder Wert – Ein römischer Hortfund aus Nida/Heddernheim erzählt“
Vortrag: Laura Hasenstein B.A.
Der römische Eisenhortfund aus der Stadt Nida (heute Frankfurt-Heddernheim) wurde 2005 in einer Grube unter dem Boden eines Steinkellers geborgen. Er lässt eine Datierung um die Mitte des
3. Jahrhunderts zu, in dessen Verlauf Nida zugrunde ging. Die Fundumstände der verschiedenen Gegenstände lassen auf ihre Funktion und ihre ehemaligen Besitzer schließen.

Mittwoch, 7. März 2018, 18 Uhr
Historisches Museum Frankfurt, Seminarraum, Saalhof 1 (Römerberg)
„Der Zwist des Frankfurters Herburd Frauenstein mit der Hanse zu Brügge auf der Frankfurter Messe 1412/13. Ein Beispiel für kaufmännische Konfliktlösung im 15. Jahrhundert“
Vortrag: Daniel Fleisch M.A.

Mittwoch, 14. März 2018, 18 Uhr
Historisches Museum Frankfurt, Seminarraum, Saalhof 1 (Römerberg)
„Wie macht man aus einem Soldaten einen Kaiser?“
Vortrag: Simone Mehr
Auszüge aus den Panegyriken (Lobreden) auf den Kaiser Valentinian (364-375) und seinen Bruder Valens (364-378) durch die beiden Panegyristen Symachus und Themistius.

Mittwoch, 2. Mai, 2018, 18 Uhr
Archäologisches Museum Frankfurt, Karmelitergasse 1
„Das spätantike Stadttor auf dem Kästrich in Mainz“
Vortrag: Daniel Geißler M.A.
Auf dem Areal des römischen Legionslagers von Mainz wurden 1985 die Reste eines Stadttores
entdeckt, das in der Spätantike aus Steinen des aufgegebenen Lagers errichtet wurde und zu den spätesten römischen Toranlagen nördlich der Alpen zu zählen ist.

EINLADUNG AN JUNGE WISSENSCHAFTLER/INNEN (> Download PDF)